Wettbewerbbeschreibung

Die Ragatta um den Pokal des Krakauer Stadtpräsidenten und der Krakauer Slalom sind internationale Sportveranstaltungen, die seit 2002 jedes Jahr auf der Krakauer Mountain-Kanubahn an der Kosciuszko-Staustufe an der Weichsel stattfinden.

Die Krakauer Regatta gilt als eine der wichtigsten Sportveranstaltungen. Es kommen zu diesem Anlass nicht nur Leiter der polnischen Sportbühne, sondern auch der ICF (International Canoe Federation) sowie der ECF (European Canoe Federation) zusammen.

 

Der Kanuslalom wird folgendermaβen gegliedert:

 

K1 Herren / Junioren / Senioren

K1 Frauen / Juniorinnen / Seniorinnen

C1 Herren / Junioren / Senioren

C2 Herren / Junioren / Senioren

 

Der Wettkampf hat schon einen festen Platz im Kalender der ICF gefunden.

 

Ziel ist es, Sportlern aus mehreren Ländern (u.a. aus Italien, den Niederlanden, Irland, Ungarn, Ősterreich, Russland, Weiβrussland und der Slowakei) einen Wettkampf zu ermöglichen und die Kanubahn unter den Krakauern als Freizeitmöglichkeit bekannt zu machen.

 

Es wird erwartet, dass jede der zweitägigen Veranstaltungen ca. 2000 Zuschauer anziehen würde, darunten Ehrengäste, Vertreter der Sponsoren und Medien, Mitglieder von befreundeten Vereinen, Freunde, Kanuliebhaber sowie Angehörige der Teilnehmer und alle Krakauer.

 

Sportlicher Wettkampf ist allerdings nicht alles, was geboten wird. Daneben soll es verschiedene Freizeitmöglichkeiten geben und beim Grillen gefeiert werden.

 

Der Wettkampf stellt auch eine freundschaftliche Begegnung von jungen Menschen aus Krakau und ganz Europa dar. Da kann man das wundervolle Stadtambiente genieβen und die Kanubahn unter den Einwohnern von Krakau und der Umgebung fördern.

 

Der Pokal des Krakauer Stadtpräsidenten wird vom Krakauer Stadtpräsidenten unterstützt.